fbpx

Blog

29. April 2022 Beitrag von Allgemein

Elon Musk kauft Twitter

Ist jetzt der Zeitpunkt gekommen sich einen Account zu machen?

Schon seit einigen Jahren hadere ich mit mir selbst, ob ich mir ein Twitter-Konto einrichten soll. Twitter, eine Microblogging- und Social-Networking-Website, die es seit 2006 gibt und um die gerade viel Diskussion herrscht. Lohnt es sich, in dieser Umbruchszeit ein Twitter-Konto einzurichten?

Twitter und Social Media in Österreich 📲🇦🇹

Während Social Media Plattformen wie Facebook & Co in Österreich schon seit Jahren von gefühlt jedermann genutzt werden (mit ca. 5,3 Millionen aktuellen Nutzern), dümpelt Twitter bei uns zur Zeit bei rund 160.000 Nutzern. Personen, die hierzulande ihre Accounts aktiv nutzen, sind hauptsächlich Journalisten und Persönlichkeiten der Politik. Demnach ist der Inhalt hierzulande auch sehr vom politischen Diskurs geprägt. 

Wo sind die Unternehmer? Wo sind die Visionäre? In Österreich anscheinend nicht auf Twitter.

Nun kommt neuer Wirbel um die Plattform auf: Elon Musk hat kürzlich die beliebte Social-Media-Plattform gekauft!

Ich kann gar nicht anders, als in Versuchung zu kommen. 

Die Übernahme 💸

Meiner Meinung nach ist Musk einer der innovativsten und zukunftsorientiertesten Köpfe in der heutigen Geschäftswelt und hat mit einer Vielzahl von Unternehmungen enorme Erfolge erzielt, vom Start von SpaceX über die Entwicklung modernster Elektroautos bis zur Revolutionierung der Solarenergie mit seinem Unternehmen SolarCity. 

Es versteht sich von selbst, dass seine Übernahme von Twitter viele Menschen dazu veranlasst hat, über seine Pläne für die Website zu spekulieren und darüber, welche Auswirkungen dies haben könnte. Zuletzt war die Rede von einem „Marktplatz der freien Rede“ und auch über eine Rückkehr von Trump auf die Plattform wird spekuliert. 

Was bedeutet das für uns❓
Spannend für uns wäre ja: finden sich durch diesen Unternehmenskauf neue Möglichkeiten der Nutzung dieser Plattform? Wie funktionieren Twitter-Ads? Zahlen sie sich für uns und unsere Kunden aus?
Nach einer kurzen Recherche wird mir klar: Viele nutzen diese Werbemöglichkeit zur Zeit nicht. Zumindest nicht für mein Geo-Targeting. Dabei bietet auch Twitter allerhand bekanntes an: Kampagnen zur Markenbekanntheit, oder auch für mehr Interaktionen kennen wir ja auch von anderen Social Media Kanälen.
Aber ist nicht genau das die Chance für diese Plattform? Auf Facebook und Instagram werden wir Überladen mit Ads und Influencern die uns erklären welches Produkt wir als nächstes kaufen sollen. Auf Twitter jedoch wird man Überladen von Polit-Diskussionen. Wäre es nicht ein Alleinstellungsmerkmal hier als Unternehmer mitzumischen? Würde uns das nicht herausstechen lassen?
Oder mache ich mir gerade zu viele Hoffnungen und Musk hat mit der App etwas ganz anderes am Schirm? Vielleicht wird es mit Musk und der geplanten Meinungsäußerungsfreiheit ja noch stressiger, als ohnehin schon. Oder hat er vor diese App endlich auch im verschlafenen Europa zu verwurzeln?

Was auch immer er in petto hat, ich bin gespannt, wohin ihn – und uns – dieses Projekt führen wird. Vielleicht ist es also doch Zeit für #makeanaccount!

P.S.: Im Laufe des Schreibens habe ich mir doch tatsächlich einen Account erstellt. Die nächste Kampagne auf Twitter (also meine erste) wird bald vorbereitet 😉 

Hast auch du Gedanken zu diesem Thema? 💭
Sende mir deine Gedanken an: isabella.jacob@admatrica.at
Ich freue mich auf deinen Input! ☺️
Bis zum nächsten Mal, 
Isabella
Digital Marketing, Account Manager

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.